White Album
Staffel 01 – Episode 11

Dam dam dam!

Arsch-kun geht auch diese Episode wieder so hart ab, dass er sich kaum noch im Zaum halten kann! Rina hat stattdessen Textprobleme und an sich läuft ihr Leben momentan nicht so rosig. Aber Hauptsache Arsch-kun hat nen Arsch zum versohlen!

Episode 11: Die Zeit löst nicht die Dornen in unserem Herzen für uns auf. Sie bedeckt sie nur mit der Beschriftung Vergessenheit

Zum Torrent ~ XDCC-Liste [400p] ~ XDCC-Liste [720p] ~ DDL


Arsch-kun, du oller nasser Sack! Bist mal wieder am flennen, weil die ganzen Weiber keinen Bock auf Gangbang haben? Tja~ Das kommt doch erst in der letzten Episode, nur Geduld!

Die Lolicons von LoLi und die Krümelmonster von C-Subs wünschen euch viel Spaß mit der 11. Episode von White Album – Sofern man den bei der Serie haben kann~

Euer C-Subs-Team

Kommentar schreiben
KamiKarin, 04.10.11, 22:48
12 Kommentare: [White Album] Staffel 01 – Episode 11
  1. Danke für die neue folge und eine frage werdet ihr auch die zweite staffel machen ? ^^

  2. Du kannst die User die auf die Serie warten ja die Hoffnung geben das Arsch-kun in Staffel 2 vor ein Auto rennt, oder er aus versehen von einem Hochhaus fällt 🙂
    Also nach wie vor werde ich erst mit der Serie anfangen wenn sie fertig ist (Staffel 1) wenn ich mich aber genau so aufregen muss wie bei Kimi ga Nozomu Eien (ja liebe Mädels, ich halte diesen Anime nicht für das none plus Ultra…. ) oder wie School Days (Gewalt am Schluss macht noch keinen spitzen Anime) dann werde ich mir das mit Staffel 2 evtl. noch einmal überlegen. Das waren 2 so typische Serien wo ich den Hauptprotagonisten die ganze Zeit schlagen wollte, und kurz vor einem Herzinfarkt stand.

    • Ist ja bald geschafft 🙂
      White Album ist so eine Schnulze, die sich im ShowBiz abspielt. Ich persönlich hasse Touya (Arsch-kun), weil er einfach so von dem einem Mädel zum nächsten springt, nur weil er andauernd verunsichert wird.
      Wie es letztendlich ausgeht, kann ich dir gar nicht sagen XD Ich hab die Serie nicht gesehen, ich lerne sie erst beim Subben kennen :/ Vielleicht hat die Serie sogar ein gutes Ende?!
      Ich bin btw auch kein großer Freund von Kimi ga Nozomu Eien und von School Days hab ich direkt die Finger gelassen. Dieser Kram gefällt mir einfach nicht 😀

  3. Ich starb deswegen fast eines Herzinfarktes, weil ich mich sooo über die Männer aufgeregt habe. Die haben die beste Frau die es gibt (von den zur Verfügung stehenden zumindest). Man denkt klasse alles passt, und dann fangen die wegen jeden misst an ihr Leben in frage zu stellen. Gut School Days will absichtlich provozieren. Aber Kimi ga Nozomu Eien ist schon so selten dämlich. Hatte ne Freundin, die liegt durch einen Unfall im Koma, und er kam die darauf folgenden Jahre über mit einer anderen (besseren) zusammen. Und plötzlich wacht die Olle nach Jahren wieder auf (da wünschte ich mir schon ob der Lastwagen damals nicht noch einmal hätte zurücksetzen können). Selbst zu ihren Anfangszeiten (vor den Unfall) war die schon die unsympathischere Person. Nicht selbstbewusst wirkend, so quitschig quängelig (zum rein schlagen eben)
    Damals als School Days kam, war ich ja so bei Folge 2 extrem positiv überrascht, und dachte das wird ein besonders guter anime. Schon in folge 1 oder 2 ein Kuss, wo gibts denn so was. Da dachte ich, der wird ja mal realistischer und nicht wie dieses typische Anime: NYAAAAAAA ICH WILL NICHT ODER TRAU MICH NICHT.
    -.- Jaja erst war der Hauptprotagonist ein Versager, so ein typischer Nichtsnutz und auf einmal ist er ein Weiberheld der sich durch 12 folgen durch vögelt. Oh Gott, wenn ich dran denke steigt mein Blutdruck schon wieder *Atmen nicht vergessen…. Ganz ruhig*

    • Oh je! Stirb mir hier nicht weg XD

      Wenn du dir White Album mal komplett angesehen hast, würde mich mal deine Meinung interessieren.

  4. Wie könnt ihr mich nur Arsch-kun nennen? (T_T)
    Klar, es ist so einiges passiert, aber Yuki ist auch nicht so unschuldig und schon gar nicht das Opfer hier in der Geschichte. Erinnert ihr euch an die ersten Episoden? Also die Szene nach meinen Traum? Da habe ich mehrmals versucht mit Yuki zu reden und ihre Nähe hat mir ebenfalls gefehlt. Leider hatte sie nur ihren Job als Idol im Kopf. Als Freund gönne ich es ihr, dass sie so weit gekommen ist und natürlich unterstütze ich sie auch, aber wie ihr seht leidet die Beziehung sehr daran. In den Zeiten wo ich sie gebraucht habe war sie nicht da, daraufhin tauchten immer meine „Göttinnen“ auf. Vielleicht habe ich nicht das Recht so etwas zu sagen und es ist auch nicht gut fremdzugehen, aber seht es auch mal aus meiner Sicht. Grüße und Mata-ne!

    • In den ersten Episoden war Touya auch noch nicht Arsch-kun 😮 Da tat er mir sogar leid, weil er sich so bemühte und damit immer vor eine Wand fuhr. Für mich hat er sich erst später immer weiter in eine falsche Richtung bewegt. Natürlich trägt das zur Dramatik der Serie bei und wenn alles glattlaufen würde, wäre das Ganze ja total langweilig. Mal sehen, was für ein Ende das Ganze nimmt 😛

  5. Die Story ist ein Zweischneidiges Schwert!

    Touya ist ein Trottel, da er mehr Kontakt hätte aufbauen müssen zu Yuki und nicht einfach Ja und Ahmen sagen und einfach alles so weiterlaufen lassen… Ist klar, dass Yuki die Schiene so weiter fährt…
    Von seinen sehr oft Sinnlosen Aktionen will Ich gar nicht erst anfangen…
    Ihr dürft auch nicht vergessen, was Ihm für eine Bürde auferlegt wurde!
    Er sieht seine Freundin Monate lang nicht und wenn Sie sich sehen, kann man dies nicht als Beziehung anerkennen… Dann folgt der Druck der von Yukis Managerin auf Touya ausgeht, dass sie nicht will das er weiterhin mit Yuki zusammen ist + Die Verführungen….

    Yuki wiederum… was soll man von Ihr halten?
    Wer hat denn bitte schön nie Zeit für Touya gehabt?
    Natürlich, sie musste Arbeiten!
    Aber dann darf sie sich nicht wundern, dass Ihre Beziehung immer weiter auf Distanz geht! (Schließlich liegen stellenweise zwischen den Episoden Monate)…..

    Fazit:
    Naja, es ist für mich Persönlich Schwer etwas dazu zusagen, da ich Touya ein wenig verstehen kann, dass man nach so langer Zeit der anfangs AUFGEDRÄNGTEN Versuchung nicht mehr standhalten kann (Jedoch musste Ich schlucken bei Folge 9, da dachte Ich nur: Was zur hölle? Hab ich was verpasst? BAKA!!!!!).

    Die ganze Story ist reine Kopfkirmes und welche/r Frau/Mann würde an seiner Stelle seine Route auch einschlagen? Genau, wahrscheinlich zu 80% Jede/r!!!!

    LG PriDe

    • Ich finde, dass die Charaktere typisch japanisches Verhalten zutage legen: Wir lassen uns vieles gefallen, findens eigentlich scheiße, machen aber nicht das Maul auf.
      Vermutlich denke ich einfach so: Mein Freund (ich bin ne Frau und nicht Bi, also erklär ichs so!) ist ein Idol und hat sein Debüt gefeiert, ergo kaum Zeit. Entweder ich liebe ihn so sehr, dass ich absolut zu ihn halte oder ich lasse ihn wie ne heiße Kartoffel fallen. Touya pendelt zwischen beiden und tritt von einem Fettnäpfchen ins Nächste. Er machts vermutlich nicht mal absichtlich, er ist aber einfach nur so inkonsequent und greift nach jedem Strohhalm.
      Mal abgesehen davon geht es in der Serie um Rinas Leidensweg, den ich mittlerweile viel interessanter finde als die verkorkste Beziehung zwischen Arsch-kun und Fräulein Möchtegernidol.

Einen Kommentar schreiben

  • ¹Erforderliche Felder!
  • ²Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!



Kommentar¹


Cookie-Subs © 2007-2017

Kontakt: Design Impressum Admin Login