Maison #56

Ja, es gibt nen Maison-Release.
Nein, der Projektstatus wird nicht überarbeitet.
Ja, Paya und ich haben den Manga gelesen und uns daran orientiert.
Ja, wem das nicht passt, der darf sich die Skripte demuxen und nach seinen Vorstellungen abändern, anstatt uns vollzusülzen.
Ja, allen anderen wünschen wir viel Vergnüngen.

Episode 56: Yagamis Entscheidung steht! Meine erste Liebe gebe ich nicht auf

> Download <

[C-Subs&YKS]_Maison_Ikkoku_-_56_[Hi10P][B828D11C].mkv_snapshot_03.34_[2015.11.23_19.30.08]

Dritter Screen von Yagami in Folge!

Viel Spaß und so!

Kommentar schreiben
KamiKarin, 23.11.15, 19:30
9 Kommentare: [Maison Ikkoku] Maison #56
  1. um es kurz auf eure punkte ein zu gehen ist es egal haupt sache deutsch und ich finte eure überzärtzung komplet inornung freue mich immer auf neue wenn ihr an montag was raus haut danke an euch cooki subs/Yamayurikai subs =)

  2. Dann big Sorry, dann muss ich das falsch in Erinnerung haben – ich hätte aber sogar drauf geschworen …

    • Ich persönlich besitze den Manga nur in Zweitauflage. Es kann natürlich sein, dass Egmont da selbst noch dran rumgespielt hat.

  3. Wusste gar nicht dass man Maison Ikkoku noch kaufen kann @_@
    Die Lizenz ist aber schon ausgelaufen, oder?

    http://www.amazon.de/Maison-Ikkoku-Mitsuru-Shimada/dp/B000E8LZWK/ref=sr_1_377?s=dvd&ie=UTF8&qid=1448394511&sr=1-377&keywords=anime

  4. Der Movie spielt glaube ich zwischen der vorletzten und letzten Folge. Wieso man nur den damals gebracht hat ist mir unklar. Der MI nicht kennt, kann man dem Film keinerlei Spaß haben!

    Da steht zwar „Das letzte Kapitel“, aber das ist falsch. Der Film zeigt den Abend vor der letzten Folge. Angeblich würde sich der Anime nicht lohnen, wie sich angeblich so vieles nicht lohnt … nur probiert wurde nichts davon.

    Daher glaube ich so Dinge eh nur wenn ich die Zahlen sehe. „Interna“? Juckt mich da kaum. Wenn man mit Verkaufszahlen als Argument kommt, muss man das als Unternehmen auch Beweisen – oder mit dem Vorwurf der Lüge leben.

    • Die Serie wäre in DACH niemals lukrativ gewesen und wird es auch niemals sein.
      Beweise?

      Beweisstück A: Maison Ikkoku beinhaltet keine regelmäßigen Pantsu-Shots und Busenblitzer.
      Beweisstück B: In Maison Ikkoku gibt es keine Splatter-Elemente oder andere brachiale Gewalt.
      Beweisstück C: Die Serie ist zu alt für das Publikum und da sie auch nie eine TV-Ausstrahlung in DACH erhalten hat, besitzt sie für zu wenige Kultstatus, als dass daraus eine geeignete Fanbase entstehen konnte.
      Beweisstück D: Der Manga schon erschien mal gerade in den ersten Bänden als Zweitauflage. Die Auflagen damals waren noch weitaus geringer als sie es heute sind, sodass die Anzahl der Verkäufe sehr überschaubar sind.

      Dafür bedarf es keiner Zahlen und Fakten von den Publishern. Mit gesundem Menschenverstand kommt man selbst darauf, dass hierzulande so eine Serie wie Maison Ikkoku keinen Erfolg haben darf. Wenn du trotzdem Zahlen benötigst: Schau dir mal unsere Downloadzahlen an. Die sind öffentlich einsehbar. Daran erkennst du gut, wie „beliebt“ Maison Ikkoku ist.

      All das macht Maison Ikkoku zwar zu einer wesentlich besseren Serie als das meiste, was wir so präsentiert bekommen, ändert aber nichts daran, dass die Mehrheit das nicht so sieht.

Einen Kommentar schreiben

  • ¹Erforderliche Felder!
  • ²Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!



Kommentar¹


Cookie-Subs © 2007-2017

Kontakt: Design Impressum Admin Login