Maison Ikkoku

めぞん一刻

In Kooperation mit Yamayurikai Subs

Episoden: 96 (ca. 24 Minuten Laufzeit)
Erscheinungsjahr: 1986-1988
Offizielle Webseite: mxtv.co.jp/maison
Genre: Comedy, Romance, Drama

1. Opening: „Kanashimi yo Konnichiwa“ von Yuki Saito
2. Opening: „Alone Again (Naturally)“ von Gilbert O’Sullivan
3. Opening: „Suki sa“ von Anzen Chitai
4. Opening: „Sunny Shiny Morning“ von Kiyonori Matsuo
5. Opening: „Hidamari“ von Kouzou Murashita
1. Ending: „Ashita hareru ka“ von Takao Kisugi
2. Ending: „Ci-ne-ma“ von Picasso
3. Ending: „Get Down“ von Gilbert O’Sullivan
4. Ending: „Fantasy“ von Picasso
5. Ending: „Sayonara no Dessan“ von Picasso
6. Ending: „Begin the Night“ von Picasso

Inhalt: NDer neunzehnjährige Godai wohnt in einem altmodischen japanischen Appartement namens Ikkoku. Godai ist ein Versagertyp; unsicher, unreif und er hat die Aufnahmeprüfung zur Universität nicht bestanden, sodass er nun ein weiteres Jahr als „Ronin“ pauken muss. Seine Nachbarn sind nicht ganz unschuldig an seiner Situation, denn sie veranstalten beinahe jeden Tag ein Saufgelage in seinem Zimmer. Da wäre der Spanner Yotsuya, die freizügige Bardame Akemi und die ältere Hausfrau Ichinose.
Eines Tages, als Godai wieder einmal sehr genervt von seinen Mitbewohnern ist und beschließt auszuziehen, bekommt das Ikokku eine neue Hausmeisterin: die hübsche Kyoko. Godai verliebt sich auf den ersten Blick in sie. Was die Sache kompliziert macht, ist die Tatsache, dass Kyoko bereits mit 22 Jahren verwitwet ist und ihrem verstorbenem Gatten immer noch nachtrauert. Werden Goday und Kyoko in diesen chaotischen Zuständen zueinander finden?

Episoden: (49/96)
Anzeigen

Auflösung: 960×720
Codec: h264 Hi10p
Container: mkv
Achtung! 10-Bit-Encode!

Download: Zum DownloadCenter


    Cookie-Subs © 2007-2016

    Kontakt: Design Impressum Admin Login