Inari, Konkon, Koi Iroha.

いなり, こんこん, 恋いろは.

In Kooperation mit NanaOne

Episoden: 10 (ca. 24 Minuten Laufzeit)
Erscheinungsjahr: 2014
Offizielle Webseite: inarikonkon.jp
Genre: Romance, Comedy

Opening: „Kyou ni Koi-iro“ von May’n
Ending: „Saved.“ von Sakamoto Maaya

Inhalt: Inari Fushimi ist zwar gutmütig und hilfsbereit, gleichzeitig aber auch ziemlich tollpatschig und so endet der Versuch ihrem heimlichen Schwarm Tanbabashi im Gespräch näher zu kommen damit, dass sie ihn vor der versammelten Klasse blamiert. Dass er ihr daraufhin aus dem Weg geht versetzt ihr den ersten Schlag, aber als sie dann auch noch feststellen muss, dass er in die allseits beliebte Sumizome verliebt ist, geht sie KO. Verzweifelt flüchtet sie in einen Fuchsschrein, wo ihr Wehklagen von der anwesenden Göttin erhört wird. Als Belohnung dafür, dass Inari zuvor einen ihrer Begleiter gerettet hat, will ihr die Göttin einen Wunsch erfüllen. Und Inari wünscht sich hin diesem Moment nur eines: Sumizome zu sein!

anisearch.de

Episoden: (11/11)
Anzeigen

Auflösung: 1280×720
Codec: h264 Hi10p
Container: mkv
Achtung! 10-Bit-Encode!

Download: Zum DownloadCenter

Forum: Zur Diskussion


    Cookie-Subs © 2007-2016

    Kontakt: Design Impressum Admin Login